04.06.2016 Wanderung im Nationalpark Eifel

GE DIGITAL CAMERA
Die Wandergruppe
Gruppe im Wald
Wanderer im Wald

Im Zentrum des Nationalpark Eifel befindet sich die 100 Hektar große Anlage der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Unter dem Leitbild „Vogelsang IP“ entstand hier ein vielschichtiges, international ausgerichtetes Ausstellungs-,Kultur- und Bildungszentrum. Gleichzeitig ist Vogelsang IP das Wanderzentrum des Nationalparks Eifel.

Auch unsere Wandergruppe startet hier. Von der Bushaltestelle führt der Rundweg an der belgischen Kaserne „Van Dooren“ und den „Kameradschaftshäusern“ vorbei mit einem Gefälle von 16% zu der Victor-Neels-Brücke. Die 124 m lange Hängekonstruktion(BJ 2009) aus Stahl und Aluminium trägt den Namen des ehemaligen belgischen Standortkommandanten Victor Neels.

Staumauer
Urftsee-Staumauer
Teil2 See
Urftsee

Nach Überquerung der Brücke führt die Route links auf dem Urftsee-Randweg mit 6,5 Km in Richtung der im Jahr 1905 erbauten Staumauer. In der Mitte der Strecke läd eine Beobachtungsstelle(Bird Watching Station) dazu ein, den weiten Blick über die Talsperre und seine Vogelwelt genauer durch ein Fernrohr zu erkunden. Zudem gibt eine Infotafel Auskunft über die Landschaft und die Besonderheiten der dortigen Vogelwelt.

Kirche
St. Rochus Kapelle

Ein Hinweisschild macht auf die Einkehrmöglichkeit in der Mitte der Urftstaumauer aufmerksam. Die Einkehr und die Überquerung der Mauer lohnen sich alleine wegen der schönen Aussichten. Aber auch für eine Stärkung im dortigen Lokal. Denn anschließend ist Kondition für den 2.Teil des Trails gefordert. Es geht steil bergauf über Kellenberg zur Dreiborner Hochfläche, die sich nach ihrer früheren Nutzung als Truppenübungsplatz heute als Offenlandschaft zeigt. Auch bzgl. einer Veränderung der Vegetation: Abnahme der bewaldeten Fläche, dafür weit sichtbar die gelben Blüten des Ginsters, das so genannte „Eifelgold“. Inmitten der Dreiborner Hochfläche erzählt die Wüstung Wollseifen mit ihrer ehemaligen St. Rochuskirche und der Dorfschule von der traurigen, aber interessanten Geschichte des kleinen Ortes.
Mit herrlichen Ausblicken auf den Urftsee und einem steilen Anstieg endet diese Wanderung am Ausgangspunkt auf Vogelsang.
Helmut Wemmer 07.06.2016


Home          zurück          nach oben