03.09.2016 Bahntrassenradeln von Wuppertal nach Essen-Kettwig

DSC01095
Beim Zeittunnel in Wülfrath: Maria, Uhu-Besitzer, Hildegard, Uhu, Hannelore, Hanspeter

Am frühen Morgen starteten vier wackere Bahntrassenradler von engage in age in Wuppertal-Vohwinkel ihre Tour auf der Radtrasse der ehemaligen Niederbergbahn. Sie bezwangen zunächst mehrere Steigungen bis zur Düsseler Höhe, um bei dem Zeittunnel in Wülfrath zum Beginn der Bahntrasse zu gelangen. Nach Besichtigung der Ausstellung im ehemaligen Kalkwerk und einer Rast mit Bekanntschaft mit einem Uhu ging es bequem weiter bis zum Abzweig nach Neviges.

DSC01096
Wallfahrtskirche „Maria Köngin des Friedens“ in Neviges, erbaut 1968 von Gottfried Böhm

Schwungvoll ging es hinunter ins Tal zu der Wallfahrtskirche „Maria Königin des Friedens“, die 1968 von dem Kölner Architekten Gottfried Böhm erbaut wurde. Das beeindruckende Gebäude ist nach dem Dom die zweitgrösste Kirche im Bistum Köln. Der Kirchenraum mit seinen symbolkräftigen Fenstern und dem Gnadenbild wurde eingehend besichtigt. Vor dem Wiederaufstieg zur Bahntrasse wurde eine Mittagsrast in Neviges eingelegt.

20160903_154601
Hannelore, Hildegard und Maria auf der Waggonbrücke bei Heiligenhaus

Bei Thönisheide war der höchste Punkt der Bahnlinie erreicht, von da an ging es stetig leicht bergab. Im Kult-Kaffee in Heiligenhaus wurde eine Kaffeepause eingelegt. Kurz darauf konnte die einzige Waggon-Brücke in Deutschland überquert und bestaunt werden. Mit dem Zug ging es dann vom Bahnhof Kettwig-Stausee zurück in heimische Köln.

Tourdaten: Länge 45 km
Teilnehmer: 4 (Hannelore, Hildegard, Maria, Hanspeter)
Dauer: 07:28 bis 17:51(10 ½ Stunden)
Fahrtkosten: 17 € pro Person


Home          zurück          nach oben