27.02.2016 Wanderung: Sophienhöhe und Tagebau Hambach

Am Nordrand des Tagebaus Hambach steht das vom RWE erriwanderung_sophienhoehechtete Forum „Terra Nova“. Wir hatten die Gelegenheit, die Schaufelradbagger beim Braunkohlenabbau bis zu 370 m Tiefe zu erleben. Die höchste Stelle liegt auf 300 m. Der Tagebau hat eine Größe von 20 x 40 km2.

hambach_schloss-paffDie Sophienhöhe ist mit 16% der Gesamtfläche das Rekultivierungsgebiet, freigegeben zu Erholungszwecken, allein die Wanderwege belaufen sich auf 120 km.

Im Schloss Paffendorf besuchten die Wanderer die Ausstellung „Gewinnung und Nutzung der rheinischen Braunkohle“.

hambach1020735 hambach1020745 Das sehenswerte Schloss und der wunderschön angelegte Park wird von uns zu einem späteren Zeitpunkt nochmals besucht.

Ein gemeinsames Essen in der Brasserie war der Abschluss einer attraktiven und informativen Wanderung.

Informationen zur Strecke (Weg A)
Die Strecke führt durch die ältesten Rekultivierungsbereiche der Sophienhöhe. Sie wurden von 1978-1982 mit Stieleichen, Hainbuchen und Linden aufgeforstet. Das Wegenetz ist in den letzten 30 Jahren auf fast 100 km angewachsen.

Streckenverlauf
Die Strecke verläuft zunächst gemächlich auf gut ausgebauten Wald- und Kieswegen, wird aber dann etwas steiler und führt direkt über die Hochfläche mit ca. 200 m zum Gipfelkreuz.

  • Länge: ca. 9 km
  • Höhenmeter: 200 m
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Länge: Einstufung leicht
  • Bewertung: landschaftlich schön

Home                      zurück                      nach oben