26.08.2016 Jubiläum 20 Jahre „Engage in Age“

engage_0-ohne_20-jahreViele Erinnerungen werden wach beim Durchblättern der Sonderausgabe. Die gemeinsame Arbeit wird deutlich, die Versuche, einen Verein auf die Beine zu stellen, sich mit Aufbau und Entwicklung zu befassen oder mit Management und Finanzrecht. Dazu zählte für mich auch immer wieder das Hinterfragen der eigenen Tätigkeit, die Zweifel, einem Regelwerk gerecht zu werden, was mir bis zur Gründung fremd war. So ging es auch den Mitgliedern, die bereit waren, Verantwortung zu übernehmen.

Gemeinsam arbeiteten wir an der Entwicklung, gemeinsam hatten wir viel Freude am Gelingen und gemeinsam lösten wir auch Konflikte. Natürlich waren wir stolz über die geleistete Arbeit und das Ergebnis. „Engage in Age“ bedeutet für uns nicht nur aktiv für sich oder für andere zu sein, sondern eine Gemeinschaft aufrecht zu erhalten, die  „Miteinander-Füreinander“  praktiziert. Gemeinsam korrigieren wir beispielgebend das leider immer noch häufig vorhandene negative Altersbild.

Wir danken nicht nur allen Mitgliedern, die in den Sportgruppen, bei den Kulturangeboten, im gesellschaftlichen Engagement teilnehmen sondern insbesondere auch allen, die sich ehrenamtlich einsetzen. Sie haben die Atmosphäre des Vereins geprägt und oft über viele Jahre maßgeblich am Erhalt und am Ausbau beigetragen.

rost-heinen_bearbeitet-2Dass unser Verein sich zwanzig Jahre auf die  Interessen älterer Personen und deren Bedürfnisse konzentrieren konnte, liegt auch an unseren Ehrengästen Herrn Bürgermeister Dr. Ralf Heinen und Herrn Bernd Ensmann, Kreisvorsitzender der Seniorenunion Köln. Beiden Herren danken wir für ihre liebens-frau-herwegh-ensmannHerwegh, dem langjährigen Sprecher der Kölner Seniorenvertretung, ziese-herweghüber die Teilnahme von Herrn Roland Schrödter, Referent des LSB e.V. und Herrn Sigurd Benedikt. Wir freuten uns auch, dass Frau Angelika Hauser von der  Raiffeisenbank Junkersdorf gekommen ist.

Der Kontakt zu unseren Ehrengästen in den vergangenen 20 Jahren war oft sehr wertvoll. Die Ratschläge, die liebenswerte Hilfestellung  –  oft auch im Hintergrund  –  die Wissensvermittlung und die Anregungen oder die gemeinsamen Projekte, haben uns oft Ansporn gegeben, unser ehrenamtliches Engagement auszuüben.

Das fröhliche Fest hat unseren Optimismus gestärkt. In fünf Jahren feiern wir unser nächstes Jubiläum!

Im Namen des Vorstandes!engage_0-ohne_20-jahre

Gertrud Rost

Die Sonderausgabe zur Entwicklung unseres Vereins erhalten Sie auf Wunsch im Büro.


Home          zurück          nach oben